side-area-logo

Sehr geehrte MedienvertreterInnen, willkommen in unserem Pressebereich. Vielen Dank, dass Sie unser Informationsangebot zu unserem Unternehmen, unseren Produkte und Leistungen nutzen. Die Informationen und Inhalte werden Ihnen von der WELLDONE, WERBUNG UND PR GMBH, Lazarettgasse 19/OG 4, A-1090 Wien, zur Verfügung gestellt. Wir stellen Ihnen gerne Text-, Bild- und Filmmaterial für Ihre Berichterstattung über unser Unternehmen zur Verfügung. Die Nutzung der Dienste setzt voraus, dass Sie diesen Nutzungsbedingungen zustimmen.

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln die Inanspruchnahme der im Internet bereitgestellten Inhalte auf http://presse.welldone.at. Der Zugriff auf das WELLDONE Online Presse-Center sowie die darüber zugänglichen Funktionen und Inhalte hat ausschließlich in Übereinstimmung mit den genannten Bedingungen zu erfolgen. Diese Bedingungen schließen die Regelungen zum Datenschutz mit ein. Durch die Verwendung des zur Verfügung gestellten Services und ihrer Inhalte, stimmen Sie zu, dass Sie die Bedingungen gelesen und akzeptiert haben.

Exklusiver Service für Medien und JournalistInnen

Über das Presse-Center haben Sie Zugang auf unsere Presse-Mitteilungen und Presse-Download-Bereich. Die zur Nutzung bereitgestellten Inhalte sind kostenlos. Mit der Nutzung unseres Online Presse-Centers sichern Sie zu, die angebotenen Inhalte und Materialien ausschließlich zum Zwecke Ihrer beruflichen redaktionellen und journalistischen Tätigkeit zu nutzen. Das Bildmaterial, Daten und Informationen sind vorbehaltlich einer anderweitigen Vereinbarung grundsätzlich nur für die Verwendung durch Journalisten und Pressemitarbeiter freigegeben.

Nutzungsrecht- und zweck

Die Inhalte dürfen im Rahmen eines einfachen Nutzungsrechts allein zum vorgegebenen Nutzungszweck über den betreffenden Inhalt genutzt werden, auf welchen sich die jeweiligen Materialien beziehen. Inhalte können grundsätzlich kostenfrei heruntergeladen und im Rahmen der Berichterstattung für folgende Zwecke genutzt werden: Presseveröffentlichungen, Veröffentlichungen in Printmedien, Veröffentlichungen durch Film und Fernsehen, Veröffentlichung in Onlinemedien, mobilen Medien und multimediale Veröffentlichungen. Eine darüber hinausgehende Nutzung für kommerzielle Zwecke jeder Art oder private Nutzung, insbesondere für Werbezwecke, ist nicht zulässig und ausdrücklich untersagt.

Inhalte und Materialien dürfen bearbeitet und verändert werden, solange die eindeutige Erkenntlich gewährleistet bleibt und keine inhaltliche Veränderung, die eine mögliche andere Bedeutung als den ursprünglichen Inhalt begünstigt. Die Inhalte dürfen nicht in einem sinnentstellten Zusammenhang wiedergegeben werden. Die Verfremdung der Materialien ist nicht gestattet.

Das Nutzungsrecht ist zeitlich auf die Verfügbarkeit der Inhalte im Presse-Center begrenzt bzw. und räumlich auf das Tätigkeitsgebiet unseres Unternehmens beschränkt. Verwendung der Inhalte in einem anstößigen bzw. gesetzeswidrigen Kontext ist nicht gestattet und zu unterlassen.

Weitergabe und Vervielfältigung

Die Weitergabe und/oder Vervielfältigung der Inhalte an Dritte, soweit dies nicht im Rahmen des vorgegebenen Nutzungszwecks zwingend erforderlich ist, ist nicht gestattet. Die elektronische Speicherung der Bilddaten, die Datenübertragung und jegliche andere Vervielfältigung sind nur im Rahmen der üblichen Produktionsabläufe und für die Dauer der rechtmäßigen und bestimmungsgemäßen Nutzung gestattet. Es ist untersagt Inhalte durch Sie oder einen Dritten als Teil eines Services zu verwenden, zu speichern oder herunterzuladen, der den von uns angebotenen Services ähnelt oder sie ersetzt.

Urheber- und Persönlichkeitsrechte und Rechtshinweis

Alle Inhalte sowie die Gestaltung selbst, sind durch Urheber- und Persönlichkeitsrechte, eingetragene Markenrechte, sowie sonstige Gesetze, die in Zusammenhang mit dem Recht auf geistiges Eigentum stehen, geschützt.

Alle im Presse-Center gezeigten Inhalte wie Texte, Bilder, Videos, Audiodateien, Dokumente sowie andere Inhalte, die im System angeboten werden, sind im Eigentum unseres Unternehmens, seinen Lizenzgebern oder externen Eigentümern, die Inhalte bereitstellen und im System genannt werden. Bei Verwendung von Bildern, Filmen oder anderen Abbildungen ist unser Unternehmen und wenn vorhanden der ausgewiesene Copyrighthinweis, der Name des Fotografen beziehungsweise der Name der Agentur anzugeben. Dies gilt auch für elektronische Publikationen.

Wir übernehmen für die zur Verfügung gestellten Materialien- außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit - keine Haftung, dass diese nicht gegen Rechte Dritter verstoßen oder wettbewerbsrechtlichen oder sonstigen gesetzlichen Vorschriften entgegenstehen.

Bereitstellung von Service und Inhalten

Wir unternehmen alle zumutbaren Anstrengungen, um eine kontinuierliche Bereitstellung der Services und Funktionen zu gewährleisten. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für die Verfügbarkeit der Inhalte, sowie für den Zugang oder Funktionsfähigkeit des Online Presse-Centers.

Die zur Verfügung gestellten Inhalte werden ohne Gewährleistung bereitgestellt. Wir schließen jede Garantie der Vollständigkeit, der zufriedenstellenden Qualität sowie der Eignung für einen bestimmten Zweck der angebotenen Inhalte aus. Zudem behalten wir uns das Recht vor, alle im Online-Presse-Center bereitgestellten Inhalte ohne vorherige Ankündigung zu ändern.

Inhalte können Links zu anderen Websites enthalten. Wir haben keine Kontrolle über Drittanbieter-Websites und sind nicht für deren Inhalt oder für jegliche Verluste oder Schäden verantwortlich, die sich für Sie aus der Nutzung solcher Drittanbieter-Websites ergeben.

Anmeldung und Zugang

Angaben, die im Rahmen der Aufnahme in den Presseverteiler oder der Anmeldung zum Presse-Login getätigt werden, müssen auf Basis richtiger und aktueller Daten erfolgen, der Wahrheit entsprechen und vollständig sein. Die Angaben sind bei Bedarf auf den neuesten Stand zu aktualisieren.

(Sie sind verpflichtet, die Ihnen mitgeteilten Zugangsdaten geheim zu halten und im Falle des Abhandenkommens uns unverzüglich hierüber zu informieren. Die Sicherheit dieser Benutzeridentifizierung liegt in Ihrer Verantwortung. Sie sind so lange für jegliche Nutzung der angebotenen Services und Inhalte und aller mit Ihrer Benutzeridentifizierung vorgenommenen Handlungen haftbar, bis Sie uns über den Verlust und/oder die vermeintliche missbräuchliche Verwendung benachrichtigt haben.)

Wir behalten uns nach eigenem Ermessen das Recht vor, eine Aufnahme in den Presseverteiler zu verweigern oder die Anmeldung zum Presse-Login zu sperren, sowie den Zugriff und/oder die Nutzung der angebotenen Services und Inhalte nicht zu gestatten.

Sonstige Bedingungen

Wir behalten uns vor, die vorliegenden Nutzungsbedingungen zu ändern oder diese Nutzungsbedingungen an den Dienst anzupassen, um zum Beispiel Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen oder Änderungen unseres Angebotes zu berücksichtigen. Wir ersuchen Sie daher die Nutzungsbedingungen regelmäßig zu überprüfen. Änderungen der Nutzungsbedingungen werden direkt auf der Seite veröffentlichen. Eine Änderung der Nutzungsbedingungen wird spätestens zum Zeitpunkt des Inkrafttretens veröffentlicht und gilt nicht rückwirkend.

Sollten einzelne Regelungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden oder eine Regelungslücke enthalten, so ist die Regelung durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, die der gewollten Regelung weitest möglich entspricht. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen bleibt davon unberührt.

Diese Nutzungsbedingungen beurteilen sich nach dem Recht der Republik Österreich. Gerichtsstand ist, soweit zulässig, Wien.

Belegexemplar

Sollten Sie über auf Basis der zur Verfügung gestellten Inhalte einen Bericht verfassen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns von Veröffentlichung ein Belegexemplar kostenfrei an folgende Anschrift zukommen lassen oder einen Link per E-Mail:

WELLDONE, WERBUNG UND PR GMBH
Lazarettgasse 19/OG 4
A-1090 Wien
Tel: +43 1 402 13 41 0
E-Mail: office@welldone.at


Wir hoffen, mit unserem Presseservice Ihre Arbeit bestmöglich zu unterstützen und freuen uns auf Ihre Berichterstattung.

Anmeldung

Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ja, ich stimme dem Versand von Pressenachrichten zu.
Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und stimme diesen zu.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Erhebung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu.

loading...

Pressecorner - Wir schaffen Neuigkeiten

Datenkorb: 0
0 Artikel vorgemerkt:
211Array ( [0] => stdClass Object ( [ID] => 809 [article_id] => 211 [name] => [path] => /wp-content/uploads/pressecorner/article/PGFS_1902_Logo_Subline_RZ_RGB-1.jpg [personen] => [copyright] => [titelbild] => 1 ) )

PRAEVENIRE: Digital Health – die digitale Transformation der Gesundheitsversorgung

PGFS_1902_Logo_Subline_RZ_RGB-1
1 Bild zu diesem Artikel

Im Vorfeld der 4. PRAEVENIRE Gesundheitstage im Stift Seitenstetten findet am 13. Mai 2019 ein Workshop mit renommierten Experten zum Thema Digital Health statt.

Die digitale Transformation der Gesundheitsversorgung ist kein Schlagwort, sondern ein stattfindender komplexer Prozess. Es geht dabei um die Einführung digitaler Werkzeuge, die die menschliche Arbeit unterstützen oder gänzlich übernehmen. „Damit wird die digitale Transformation für alle Akteure der Gesellschaft ein Enabler d. h. Befähiger – ein Enabler zur Weiterentwicklung für Individuen, alle Arten von Organisationen, Fachdisziplinen und den Staat. Das verändert das gesellschaftliche Zusammenleben und fordert alle Akteure heraus, weil die Aneignung der Werkzeuge nicht immer einfach ist und man sich der digitalisierten Welt mit all den anderen digital Befähigten kaum entziehen kann“, erklärt Prof. Dr. Reinhard Riedl, Leiter des Instituts Digital Enabling an der Berner Fachhochschule, der den eintägigen Workshop Digital Health bei den bevorstehenden PRAEVENIRE Gesundheitstagen 2019 im Stift Seitenstetten leitet.

„Die digitale Transformation befähigt Patientinnen und Patienten, mehr Selbstverantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen. Gesundheitsfachpersonen befähigt sie gleichzeitig, bessere Arbeit zum Wohle von Patientinnen und Patienten zu leisten. Die Betreiber von Spitälern und Ambulanzen befähigt sie, zugleich effizienter und qualitativ besser zu werden. Jene, die Leistungen finanzieren, befähigt sie, die Administrationskosten zu verringern und Kosten-Nutzenwirkung-Rechnungen anzustellen. Und die Politik befähigt sie, verantwortungsvoller mit dem Steuergeld umzugehen“, erklärt Riedl. Dabei könnte insbesondere in den Gesundheitsfachdisziplinen das Verständnis von Gesundheit, Krankheit und persönlichen Handlungsmöglichkeiten wesentlich vertieft werden.

Der Befähigungswirkung stehen neue Herausforderungen gegenüber. Die digitale Transformation beseitigt viele Arbeitsplätze, verändert noch mehr Arbeitsplätze und schafft neue Arbeitsplätze, welche andere Fähigkeiten und Fertigkeiten verlangen. Sie verändert gleichzeitig das Verhältnis zwischen Leistungsfinanzierern, Leistungsorganisierern und Leistungserbringern in der Gesundheitsversorgung und fordert alle drei Akteursgruppen heraus, weil sie Abweichungen von der Norm in Behandlungen von Patientinnen und Patienten sichtbar macht.

„Die digitale Transformation der Gesundheitsversorgung besitzt viel Eigendynamik. Sie kann zwar gestaltet, aber weder geplant noch kontrolliert werden“, warnt der Digital-Health-Experte Riedl. Die wichtigsten Methoden zu einer erfolgversprechenden Gestaltung der digitalen Transformation des Gesundheitswesens sind laut ihm Methoden des Design Thinking, um patientenzentrierte Lösung zu entwickeln und um die Gesundheitsfachdisziplinen weiterzuentwickeln. Durch Solution Patterns und Anti-Patterns können wünschbare beziehungsweise zu vermeidende Fehler dargestellt und mit STS-Methoden die kritische Wirkung von Strategien beobachtet werden. Boundary Objects erleichtern die transdisziplinäre Arbeit und ein agiles fokussiertes Vorgehen. „Damit wird etwa verhindert, von der Komplexität des Transformationsprozesses erdrückt zu werden“, so Riedl.

Die digitale Transformation der Gesundheitsversorgung birgt unterschiedliche Chancen und Risiken. „Es gibt nicht das eine große Thema, auch wenn die unterschiedlichen Möglichkeiten emotional unterschiedlich wahrgenommen werden. Wir müssen uns mit allen Optionen auseinandersetzen, können die Diskussion darüber aber so strukturieren, dass eine Gesamtschau möglich ist“, erklärt Riedl.

Die digitale Transformation hängt zudem von der internationalen digitalen Geopolitik stark ab. „Das ist vielen nicht bewusst. Wer autonom handeln will, sollte insbesondere in Forschung und Wissenstransfer auf Augenhöhe mit den führenden Nationen sein. Für die Umsetzung der digitalen Transformation sind die drei kritischen Ressourcen, geordnet nach Dringlichkeit: Daten, Know-how und Algorithmen. Die Überwindung vorhandener Ängste ist dabei eine zentrale Herausforderung“, räumt der Experte aus der Schweiz ein.

Wohin geht die Reise?


Da der Weg zur digitalen Transformation unvorhersehbar ist, ist es laut Reinhard Riedl notwendig, durch vernünftige Gesundheits-, Infrastruktur-, Bildungs-, Forschungs- und Rechtspolitik dafür zu sorgen, dass das ein guter Weg für die Menschen in Österreich wird. Heutige Weichenstellungen werden in einigen Jahren wirksam und machen erst in 20 Jahren den großen Unterschied aus. „Eine sich selbst überlassene digitale Transformation wird weder ihr Potenzial nutzen, noch die einhergehenden Risiken vermeiden. Ein reines Reagieren auf den bereits manifesten Wandel ist aufgrund langfristiger Wirkungen schlecht geeignet, eine erfolgreiche Gesundheitspolitik zu gestalten. Die digitale Transformation ist ein komplexer Prozess, der langfristig die Gesundheitsversorgung grundlegend verändern wird. Er kann nicht kontrolliert, aber wesentlich durch politische Maßnahmen gestaltet werden. Dabei ist es wichtig, proaktiv politisch zu handeln“, appelliert Prof. Dr. Reinhard Riedl abschließend.

PRAEVENIRE Initiative Gesundheit 2030


Die PRAEVENIRE Initiative Gesundheit 2030 unter Leitung von Präsident Dr. Hans Jörg Schelling hat sich zum Ziel gesetzt, mit allen Stakeholdergruppen Gesundheitsziele und adäquate Prozesse zu erarbeiten, um ein modernes, leistungsfähiges Gesundheitssystem für die österreichische Bevölkerung zu erhalten und weiter zu entwickeln. Daraus wird ein Weißbuch erstellt, das im Frühling 2020 den Regierungen von Bund und Ländern übergeben wird. Ziel des Weißbuchs „Zukunft der Gesundheitsversorgung“ ist es, eine Reformstrategie nachvollziehbar für die politischen Entscheidungsträger aufzuzeigen. Kick-off der PRAEVENIRE Initiative Gesundheit 2030 sind die PRAEVENIRE Gesundheitstage 2019 vom 15. bis 17. Mail 2019 im Stift Seitenstetten. In deren Vorfeld findet am Montag, den 13. Mai, der ganztägige Workshop zum Thema Digital Health statt.


4. PRAEVENIRE Gesundheitstage im Stift Seitenstetten


Ort: Stift Seitenstetten, Am Klosterberg 1, 3353 Seitenstetten

Eröffnung: 15. Mai 2019 | 14.00 Uhr

Ende: 17. Mai 2019 | 12.30 Uhr

Mehr Informationen unter www.praevenire.at


Rückfragen & Kontakt:


Dr. Nedad Memic
PR-Consultant
Welldone Werbung und PR GmbH
T: 01/402 13 41-47
pr@welldone.at
www.welldone.at

 

Service

Plaintext - 6547 Zeichen
Artikel Drucken
Artikel an E-Mail verschicken

Welldone Werbund und PR GmbH
Lazarettgasse 19
1090 Wien