side-area-logo

Sehr geehrte MedienvertreterInnen, willkommen in unserem Pressebereich. Vielen Dank, dass Sie unser Informationsangebot zu unserem Unternehmen, unseren Produkte und Leistungen nutzen. Die Informationen und Inhalte werden Ihnen von der WELLDONE, WERBUNG UND PR GMBH, Lazarettgasse 19/OG 4, A-1090 Wien, zur Verfügung gestellt. Wir stellen Ihnen gerne Text-, Bild- und Filmmaterial für Ihre Berichterstattung über unser Unternehmen zur Verfügung. Die Nutzung der Dienste setzt voraus, dass Sie diesen Nutzungsbedingungen zustimmen.

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln die Inanspruchnahme der im Internet bereitgestellten Inhalte auf http://presse.welldone.at. Der Zugriff auf das WELLDONE Online Presse-Center sowie die darüber zugänglichen Funktionen und Inhalte hat ausschließlich in Übereinstimmung mit den genannten Bedingungen zu erfolgen. Diese Bedingungen schließen die Regelungen zum Datenschutz mit ein. Durch die Verwendung des zur Verfügung gestellten Services und ihrer Inhalte, stimmen Sie zu, dass Sie die Bedingungen gelesen und akzeptiert haben.

Exklusiver Service für Medien und JournalistInnen

Über das Presse-Center haben Sie Zugang auf unsere Presse-Mitteilungen und Presse-Download-Bereich. Die zur Nutzung bereitgestellten Inhalte sind kostenlos. Mit der Nutzung unseres Online Presse-Centers sichern Sie zu, die angebotenen Inhalte und Materialien ausschließlich zum Zwecke Ihrer beruflichen redaktionellen und journalistischen Tätigkeit zu nutzen. Das Bildmaterial, Daten und Informationen sind vorbehaltlich einer anderweitigen Vereinbarung grundsätzlich nur für die Verwendung durch Journalisten und Pressemitarbeiter freigegeben.

Nutzungsrecht- und zweck

Die Inhalte dürfen im Rahmen eines einfachen Nutzungsrechts allein zum vorgegebenen Nutzungszweck über den betreffenden Inhalt genutzt werden, auf welchen sich die jeweiligen Materialien beziehen. Inhalte können grundsätzlich kostenfrei heruntergeladen und im Rahmen der Berichterstattung für folgende Zwecke genutzt werden: Presseveröffentlichungen, Veröffentlichungen in Printmedien, Veröffentlichungen durch Film und Fernsehen, Veröffentlichung in Onlinemedien, mobilen Medien und multimediale Veröffentlichungen. Eine darüber hinausgehende Nutzung für kommerzielle Zwecke jeder Art oder private Nutzung, insbesondere für Werbezwecke, ist nicht zulässig und ausdrücklich untersagt.

Inhalte und Materialien dürfen bearbeitet und verändert werden, solange die eindeutige Erkenntlich gewährleistet bleibt und keine inhaltliche Veränderung, die eine mögliche andere Bedeutung als den ursprünglichen Inhalt begünstigt. Die Inhalte dürfen nicht in einem sinnentstellten Zusammenhang wiedergegeben werden. Die Verfremdung der Materialien ist nicht gestattet.

Das Nutzungsrecht ist zeitlich auf die Verfügbarkeit der Inhalte im Presse-Center begrenzt bzw. und räumlich auf das Tätigkeitsgebiet unseres Unternehmens beschränkt. Verwendung der Inhalte in einem anstößigen bzw. gesetzeswidrigen Kontext ist nicht gestattet und zu unterlassen.

Weitergabe und Vervielfältigung

Die Weitergabe und/oder Vervielfältigung der Inhalte an Dritte, soweit dies nicht im Rahmen des vorgegebenen Nutzungszwecks zwingend erforderlich ist, ist nicht gestattet. Die elektronische Speicherung der Bilddaten, die Datenübertragung und jegliche andere Vervielfältigung sind nur im Rahmen der üblichen Produktionsabläufe und für die Dauer der rechtmäßigen und bestimmungsgemäßen Nutzung gestattet. Es ist untersagt Inhalte durch Sie oder einen Dritten als Teil eines Services zu verwenden, zu speichern oder herunterzuladen, der den von uns angebotenen Services ähnelt oder sie ersetzt.

Urheber- und Persönlichkeitsrechte und Rechtshinweis

Alle Inhalte sowie die Gestaltung selbst, sind durch Urheber- und Persönlichkeitsrechte, eingetragene Markenrechte, sowie sonstige Gesetze, die in Zusammenhang mit dem Recht auf geistiges Eigentum stehen, geschützt.

Alle im Presse-Center gezeigten Inhalte wie Texte, Bilder, Videos, Audiodateien, Dokumente sowie andere Inhalte, die im System angeboten werden, sind im Eigentum unseres Unternehmens, seinen Lizenzgebern oder externen Eigentümern, die Inhalte bereitstellen und im System genannt werden. Bei Verwendung von Bildern, Filmen oder anderen Abbildungen ist unser Unternehmen und wenn vorhanden der ausgewiesene Copyrighthinweis, der Name des Fotografen beziehungsweise der Name der Agentur anzugeben. Dies gilt auch für elektronische Publikationen.

Wir übernehmen für die zur Verfügung gestellten Materialien- außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit - keine Haftung, dass diese nicht gegen Rechte Dritter verstoßen oder wettbewerbsrechtlichen oder sonstigen gesetzlichen Vorschriften entgegenstehen.

Bereitstellung von Service und Inhalten

Wir unternehmen alle zumutbaren Anstrengungen, um eine kontinuierliche Bereitstellung der Services und Funktionen zu gewährleisten. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für die Verfügbarkeit der Inhalte, sowie für den Zugang oder Funktionsfähigkeit des Online Presse-Centers.

Die zur Verfügung gestellten Inhalte werden ohne Gewährleistung bereitgestellt. Wir schließen jede Garantie der Vollständigkeit, der zufriedenstellenden Qualität sowie der Eignung für einen bestimmten Zweck der angebotenen Inhalte aus. Zudem behalten wir uns das Recht vor, alle im Online-Presse-Center bereitgestellten Inhalte ohne vorherige Ankündigung zu ändern.

Inhalte können Links zu anderen Websites enthalten. Wir haben keine Kontrolle über Drittanbieter-Websites und sind nicht für deren Inhalt oder für jegliche Verluste oder Schäden verantwortlich, die sich für Sie aus der Nutzung solcher Drittanbieter-Websites ergeben.

Anmeldung und Zugang

Angaben, die im Rahmen der Aufnahme in den Presseverteiler oder der Anmeldung zum Presse-Login getätigt werden, müssen auf Basis richtiger und aktueller Daten erfolgen, der Wahrheit entsprechen und vollständig sein. Die Angaben sind bei Bedarf auf den neuesten Stand zu aktualisieren.

(Sie sind verpflichtet, die Ihnen mitgeteilten Zugangsdaten geheim zu halten und im Falle des Abhandenkommens uns unverzüglich hierüber zu informieren. Die Sicherheit dieser Benutzeridentifizierung liegt in Ihrer Verantwortung. Sie sind so lange für jegliche Nutzung der angebotenen Services und Inhalte und aller mit Ihrer Benutzeridentifizierung vorgenommenen Handlungen haftbar, bis Sie uns über den Verlust und/oder die vermeintliche missbräuchliche Verwendung benachrichtigt haben.)

Wir behalten uns nach eigenem Ermessen das Recht vor, eine Aufnahme in den Presseverteiler zu verweigern oder die Anmeldung zum Presse-Login zu sperren, sowie den Zugriff und/oder die Nutzung der angebotenen Services und Inhalte nicht zu gestatten.

Sonstige Bedingungen

Wir behalten uns vor, die vorliegenden Nutzungsbedingungen zu ändern oder diese Nutzungsbedingungen an den Dienst anzupassen, um zum Beispiel Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen oder Änderungen unseres Angebotes zu berücksichtigen. Wir ersuchen Sie daher die Nutzungsbedingungen regelmäßig zu überprüfen. Änderungen der Nutzungsbedingungen werden direkt auf der Seite veröffentlichen. Eine Änderung der Nutzungsbedingungen wird spätestens zum Zeitpunkt des Inkrafttretens veröffentlicht und gilt nicht rückwirkend.

Sollten einzelne Regelungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden oder eine Regelungslücke enthalten, so ist die Regelung durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, die der gewollten Regelung weitest möglich entspricht. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen bleibt davon unberührt.

Diese Nutzungsbedingungen beurteilen sich nach dem Recht der Republik Österreich. Gerichtsstand ist, soweit zulässig, Wien.

Belegexemplar

Sollten Sie über auf Basis der zur Verfügung gestellten Inhalte einen Bericht verfassen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns von Veröffentlichung ein Belegexemplar kostenfrei an folgende Anschrift zukommen lassen oder einen Link per E-Mail:

WELLDONE, WERBUNG UND PR GMBH
Lazarettgasse 19/OG 4
A-1090 Wien
Tel: +43 1 402 13 41 0
E-Mail: office@welldone.at


Wir hoffen, mit unserem Presseservice Ihre Arbeit bestmöglich zu unterstützen und freuen uns auf Ihre Berichterstattung.

Anmeldung

Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ja, ich stimme dem Versand von Pressenachrichten zu.
Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und stimme diesen zu.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Erhebung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu.

loading...

Pressecorner - Wir schaffen Neuigkeiten

Datenkorb: 0
0 Artikel vorgemerkt:
80Array ( [0] => stdClass Object ( [ID] => 267 [article_id] => 80 [name] => [path] => /wp-content/uploads/pressecorner/article/Foto-1.jpg [personen] => [copyright] => [titelbild] => 1 ) )

PRAEVENIRE GESUNDHEITSFORUM 2017 LIVETICKER #1: ERÖFFNUNG UND RÜCKBLICK

Foto-1
1 Bild zu diesem Artikel

Willkommen zum Liveticker der Eröffnung des PRAEVENIRE-Gesundheitsforums.


Der offizielle Teil ist nun beendet. Morgen erwarten Sie weitere Live-Berichte vom zweiten PRAEVENIRE-Gesundheitsforum.

20.42 Uhr: Als letzter Redner ergreift Mag. Martin Schaffenrath, Vorsitzender-Stv. des Verbandsvorstandes im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, das Wort und spricht sich deutlich gegen die "Vollkasko-Mentalität" im Gesundheitssystem aus. Laut Schaffenrath ist der Ausbau der Primärversorgung von großer Relevanz. Die Verlagerung in den ambulanten Bereich sollte weiter vorangetrieben werden.

20.31 Uhr: Dr. Klaus Schuster, Policy Lead Region Europe, Hoffmann-La Roche Ltd., spricht die neuen Möglichkeiten der Behandlungen an und formuliert Wünsche an das Gesundheitssystem: "Wir haben heute ein unglaubliches Feld an Produkten und Therapien, die uns zur Verfügung steht. Diese Faktoren haben unsere Lebenserwartung gesteigert. Nachhaltigkeit wird immer mit Kosten gleichgesetzt. Im Endeffekt ist die Frage, was der Mensch, der Bürger und der Patient braucht. Ich wünsche mir in Österreich ein klares Bekenntnis zur Forschung. Förderungen für die Forschung dürfen jedoch nicht in Form des Gießkannenprinzips passieren."

20.29 Uhr: Mag. Kronberger, Psychologie im Zentrum, spricht im Anschluss an, dass mentale Stärke das Fundament für klinische Behandlungen sind.

20.28 Uhr: "Das Motto unserer Organisation ist `Less words, more action´! Wir wollen aufklären und KrebspatientInnen informieren. Die wichtigsten Themen der Zukunft in unserem Bereich sind Kommunikation, Transparenz und zertifizierte Zentren", so Mona Knotek-Roggenbauer, Präsidentin, Europa Donna Austria.

20.21 Uhr: Apotheker sind wichtige Player im Gesundheitswesen. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Apothekerkammer Oberösterreich, geht davon aus, dass durch die schnelle Digitalisierung Systemgrenzen gesprengt werden können. Das hohe Fachwissen der Apotheker spiele in Sachen Prävention und Gesundheitskompetenz eine große Rolle. Die Apotheke der Zukunft wird sich, so Mursch-Edlmayr, über Screening und Strukturierung auszeichnen.

20.15 Uhr: Als Experte im Bereich Primary Healthcare erklärt Dr. Erwin Rebhandl, dass eine starke (wohnortnahe) Basisversorgung für Menschen von größter Wichtigkeit ist. Dr. Rebhandl möchte, dass in Österreich die Primärversorgung verbessert wird.

20.10 Uhr: Dr. Tanja Stamm, Leiterin des Instituts für Outcome Research der MedUni Wien, schließt sich den Aussagen von Dr. Gnant an und spricht die rasante Entwicklung der Technologie, speziell im Bereich der Robotik, an. Diese könnten, so Stamm, auch für eine zukünftige Entlastung des Personals sorgen.

20.05 Uhr: "Wir befinden uns auf einem Scheideweg. Stimmen wir für oder gegen die Innovation in der Medizin? In der Krebsforschung haben wir großartige Möglichkeiten für zukünftige Behandlungen. The future is bright! Wir müssen es schaffen, die Bevölkerung davon zu überzeugen, dass Fortschritt etwas Gutes ist", so Univ.-Prof. Dr. Michael Gnant, Leiter der Universitätsklinik für Chirurgie der MedUni Wien.

20.04 Uhr: Die vollständige Videobotschaft von BM Sobotka finden Sie hier.

20.04 Uhr: "Gesunde Ernährung und entsprechende Vorsorge gehören zum Einmaleins der Gesundheitskompetenz. PRAEVENIRE setzt direkt an den Wurzeln an und beschäftigt sich mit der Optimierung gesundheitsrelevanter Themen auf Gemeindeebene. Die Gesundheit der BürgerInnen vor Ort ist damit das zentrale Anliegen von PRAEVENIRE“, so Sobotka.

20.03 Uhr: Zu Beginn wird eine Videobotschaft von Wolfgang Sobotka, Bundesminister für Inners, eingespielt.

20.01 Uhr: Am Podium sitzen:

Markus MÜLLER | Rektor der MedUni Wien
Michael GNANT | Leiter der Universitätsklinik für Chirurgie, MedUni Wien
Tanja STAMM | Leiterin des Instituts für Outcome Research, MedUni Wien
Erwin REBHANDL | Präsident OBGAM und AM Plus
Ulrike MURSCH-EDLMAYR | Präsidentin der Apothekerkammer Oberösterreich
Mona KNOTEK-ROGGENBAUER | Präsidentin, Europa Donna Austria
Marion KRONBERGER | Psychologie Im Zentrum
Klaus SCHUSTER | Policy Lead Region Europe, Hoffmann-La Roche Ltd.
Martin SCHAFFENRATH | Vorsitzender-Stv. des Verbandsvorstandes im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

20.00 Uhr: Das Thema lautet:

AKTUELLE STANDPUNKTE »VERSORGUNG UND NACHHALTIGKEIT« Wohin entwickelt sich das Gesundheitswesen und was bedeutet das für die Gesellschaft und den einzelnen Menschen? | In Kooperation mit dem Alois Mock Institut und der Tageszeitung KURIER

19.59 Uhr: Als nächstes steht eine Podiumsdiskussion auf dem Programm.

19.44 Uhr: Das Projekt in Bruck an der Mur wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt.

19.42 Uhr: "Mentale Fitness in Bruck an der Mur" wurde von Dr. Eva Höltl und Prim. Dr. Sonja Gobara und Bernhard Hattinger begleitet.

19.40 Uhr: Zum Schluß präsentiert die Vertretung der Stadt Bruck an der Mur die Ergebnisse des Hauptthemas "Mentale Fitness"

19.32 Uhr: Informationen zu den Projekten in Pöggstall finden Sie hier.

19.30 Uhr: Pöggstall wurde von Frau Univ.-Prof. Dr. Ursula Wiedermann-Schmidt begleitet.

19.28 Uhr: Nun ist Pöggstall an der Reihe. In der Partnergemeinde war das Impfwesen Thema der letzten Monate.

19.23 Uhr: Einen Rückblick auf die Projekte in Haslach finden Sie hier.

19.21 Uhr: Projektbegleiter in Haslach waren Dr. Wolfgang Popp, Dr. Erwin Rebhandl und Markus Stickler.

19.20 Uhr: Als zweite Gemeinde blickt Haslach auf ein Jahr Praevenire zurück. In Haslach lag der Schwerpunkt auf Lungengesundheit.

19.14 Uhr: Einen detaillierten Rückblick zu den Diabetes-Präventions-Projekten in Satteins finden Sie hier und hier.

19.13 Uhr: Den Anfang macht Mag. Fabian Frühstück, der einen Rückblick auf die vergangenen Aktionen in Satteins präsentiert.

19.10 Uhr: Im letzten Jahr wurden die Gemeinden Satteins, Haslach, Pöggstall und Bruck an der Mur PRAEVENIRE-Partnergemeinden.

19.10 Uhr: Als nächster Programmpunkt findet der Rückblick auf ein Jahr PRAEVENIRE in den Partnergemeinden statt.

18.55 Uhr: Rektor Müller spricht davon, dass in Zukunft auch "Patientenlose" Spitäler möglich werden. Dies wird mit einer verstärkten Prävention und wohnortnaher Versorgung ermöglicht.

18.50 Uhr: "Big Data wird in Zukunft eine große Rolle in der Medizin spielen. Stichwort hier ist der IBM-Rechner `Watson´. Wir erheben pro Patient teilweise eine Datenmenge von 5TB. Auch die Ausbildung wird sich ändern. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Ausbildung zum Chiurg in Zukunft via Virtual Reality passiert."

18.45 Uhr: Rektor Müller wagt einen Blick in die Zukunft und merkt an, dass zukünftig das Lebensalter von 100 Jahren keine Seltenheit mehr sein wird. Eine Problematik hierbei wird, so Müller, die lange Lebenszeit in Kombination mit Arbeitslosigkeit und Krankheit.

18.42 Uhr: "Wir fragen uns an der MedUni Wien oft, wie wir neue Studenten ideal auf Ihre Zukunft als Mediziner vorbereiten können. Die Medizin ist ständig im Wandel, die Zukunft, auch im Bereich der Technologie, muss dabei ständig beachtet werden."

18.40 Uhr: "Ich gratuliere Ihnen allen zur Umsetzung der bisher umgesetzten Projekte in den Gemeinden. Papier wurde bereits reichlich gefüllt, wir brauchen mehr Umsetzung in unserem Land", so Müller.

18.35 Uhr: Der nächste Sprecher ist Univ.-Prof. Dr. Markus Müller, Rektor der MedUni Wien.

18.27 Uhr: Die vollständige Grußbotschaft von Finanzminister Schelling können Sie hier abrufen: https://tinyurl.com/kk38hsv 

18.19 Uhr: "PRAEVENIRE schafft Best-Practice Beispiele in einzelnen Gemeinden. Diese zeigen nicht nur, was an Verbesserungspotenzial möglich ist, sondern geben zudem sinnvolle Impulse für die Politik auf Bundesebene", so Schelling.

18.15 Uhr: Nun folgt eine Grußbotschaft von Finanzminister Schelling.

18.05 Uhr: Petrus Pilsinger, Abt des Stifts Seitenstetten: "Es freut mich sehr, dass das Gesundheitsforum erneut in unserem Stift stattfindet. Wir als Stift fühlen uns für das Heil der Menschen verantwortlich. Dies ist auch eine Herausforderung für das Gesundheitswesen und für die Seelsorge. Das richtige Maß zu finden ist nicht immer leicht. Mäßigung ist eine der Grundideen des heiligen Benedikt", so Abt Pilsinger.

18.00 Uhr: Es geht los. Armin Fidler, Vorsitzender des PRAEVENIRE Boards, begrüßt die Teilnehmer. Es folgen Dankesworte an Abt Petrus Pilsinger und den Konvent des Stifts Seitenstetten.

17.45 Uhr: In ca. 15 Minuten wird das zweite PRAEVENIRE-Gesundheitsforum eröffnet.

Service

Plaintext - 8691 Zeichen
Artikel Drucken
Artikel an E-Mail verschicken

Welldone Werbund und PR GmbH
Lazarettgasse 19
1090 Wien