side-area-logo

Sehr geehrte MedienvertreterInnen, willkommen in unserem Pressebereich. Vielen Dank, dass Sie unser Informationsangebot zu unserem Unternehmen, unseren Produkte und Leistungen nutzen. Die Informationen und Inhalte werden Ihnen von der WELLDONE, WERBUNG UND PR GMBH, Lazarettgasse 19/OG 4, A-1090 Wien, zur Verfügung gestellt. Wir stellen Ihnen gerne Text-, Bild- und Filmmaterial für Ihre Berichterstattung über unser Unternehmen zur Verfügung. Die Nutzung der Dienste setzt voraus, dass Sie diesen Nutzungsbedingungen zustimmen.

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln die Inanspruchnahme der im Internet bereitgestellten Inhalte auf http://presse.welldone.at. Der Zugriff auf das WELLDONE Online Presse-Center sowie die darüber zugänglichen Funktionen und Inhalte hat ausschließlich in Übereinstimmung mit den genannten Bedingungen zu erfolgen. Diese Bedingungen schließen die Regelungen zum Datenschutz mit ein. Durch die Verwendung des zur Verfügung gestellten Services und ihrer Inhalte, stimmen Sie zu, dass Sie die Bedingungen gelesen und akzeptiert haben.

Exklusiver Service für Medien und JournalistInnen

Über das Presse-Center haben Sie Zugang auf unsere Presse-Mitteilungen und Presse-Download-Bereich. Die zur Nutzung bereitgestellten Inhalte sind kostenlos. Mit der Nutzung unseres Online Presse-Centers sichern Sie zu, die angebotenen Inhalte und Materialien ausschließlich zum Zwecke Ihrer beruflichen redaktionellen und journalistischen Tätigkeit zu nutzen. Das Bildmaterial, Daten und Informationen sind vorbehaltlich einer anderweitigen Vereinbarung grundsätzlich nur für die Verwendung durch Journalisten und Pressemitarbeiter freigegeben.

Nutzungsrecht- und zweck

Die Inhalte dürfen im Rahmen eines einfachen Nutzungsrechts allein zum vorgegebenen Nutzungszweck über den betreffenden Inhalt genutzt werden, auf welchen sich die jeweiligen Materialien beziehen. Inhalte können grundsätzlich kostenfrei heruntergeladen und im Rahmen der Berichterstattung für folgende Zwecke genutzt werden: Presseveröffentlichungen, Veröffentlichungen in Printmedien, Veröffentlichungen durch Film und Fernsehen, Veröffentlichung in Onlinemedien, mobilen Medien und multimediale Veröffentlichungen. Eine darüber hinausgehende Nutzung für kommerzielle Zwecke jeder Art oder private Nutzung, insbesondere für Werbezwecke, ist nicht zulässig und ausdrücklich untersagt.

Inhalte und Materialien dürfen bearbeitet und verändert werden, solange die eindeutige Erkenntlich gewährleistet bleibt und keine inhaltliche Veränderung, die eine mögliche andere Bedeutung als den ursprünglichen Inhalt begünstigt. Die Inhalte dürfen nicht in einem sinnentstellten Zusammenhang wiedergegeben werden. Die Verfremdung der Materialien ist nicht gestattet.

Das Nutzungsrecht ist zeitlich auf die Verfügbarkeit der Inhalte im Presse-Center begrenzt bzw. und räumlich auf das Tätigkeitsgebiet unseres Unternehmens beschränkt. Verwendung der Inhalte in einem anstößigen bzw. gesetzeswidrigen Kontext ist nicht gestattet und zu unterlassen.

Weitergabe und Vervielfältigung

Die Weitergabe und/oder Vervielfältigung der Inhalte an Dritte, soweit dies nicht im Rahmen des vorgegebenen Nutzungszwecks zwingend erforderlich ist, ist nicht gestattet. Die elektronische Speicherung der Bilddaten, die Datenübertragung und jegliche andere Vervielfältigung sind nur im Rahmen der üblichen Produktionsabläufe und für die Dauer der rechtmäßigen und bestimmungsgemäßen Nutzung gestattet. Es ist untersagt Inhalte durch Sie oder einen Dritten als Teil eines Services zu verwenden, zu speichern oder herunterzuladen, der den von uns angebotenen Services ähnelt oder sie ersetzt.

Urheber- und Persönlichkeitsrechte und Rechtshinweis

Alle Inhalte sowie die Gestaltung selbst, sind durch Urheber- und Persönlichkeitsrechte, eingetragene Markenrechte, sowie sonstige Gesetze, die in Zusammenhang mit dem Recht auf geistiges Eigentum stehen, geschützt.

Alle im Presse-Center gezeigten Inhalte wie Texte, Bilder, Videos, Audiodateien, Dokumente sowie andere Inhalte, die im System angeboten werden, sind im Eigentum unseres Unternehmens, seinen Lizenzgebern oder externen Eigentümern, die Inhalte bereitstellen und im System genannt werden. Bei Verwendung von Bildern, Filmen oder anderen Abbildungen ist unser Unternehmen und wenn vorhanden der ausgewiesene Copyrighthinweis, der Name des Fotografen beziehungsweise der Name der Agentur anzugeben. Dies gilt auch für elektronische Publikationen.

Wir übernehmen für die zur Verfügung gestellten Materialien- außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit - keine Haftung, dass diese nicht gegen Rechte Dritter verstoßen oder wettbewerbsrechtlichen oder sonstigen gesetzlichen Vorschriften entgegenstehen.

Bereitstellung von Service und Inhalten

Wir unternehmen alle zumutbaren Anstrengungen, um eine kontinuierliche Bereitstellung der Services und Funktionen zu gewährleisten. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für die Verfügbarkeit der Inhalte, sowie für den Zugang oder Funktionsfähigkeit des Online Presse-Centers.

Die zur Verfügung gestellten Inhalte werden ohne Gewährleistung bereitgestellt. Wir schließen jede Garantie der Vollständigkeit, der zufriedenstellenden Qualität sowie der Eignung für einen bestimmten Zweck der angebotenen Inhalte aus. Zudem behalten wir uns das Recht vor, alle im Online-Presse-Center bereitgestellten Inhalte ohne vorherige Ankündigung zu ändern.

Inhalte können Links zu anderen Websites enthalten. Wir haben keine Kontrolle über Drittanbieter-Websites und sind nicht für deren Inhalt oder für jegliche Verluste oder Schäden verantwortlich, die sich für Sie aus der Nutzung solcher Drittanbieter-Websites ergeben.

Anmeldung und Zugang

Angaben, die im Rahmen der Aufnahme in den Presseverteiler oder der Anmeldung zum Presse-Login getätigt werden, müssen auf Basis richtiger und aktueller Daten erfolgen, der Wahrheit entsprechen und vollständig sein. Die Angaben sind bei Bedarf auf den neuesten Stand zu aktualisieren.

(Sie sind verpflichtet, die Ihnen mitgeteilten Zugangsdaten geheim zu halten und im Falle des Abhandenkommens uns unverzüglich hierüber zu informieren. Die Sicherheit dieser Benutzeridentifizierung liegt in Ihrer Verantwortung. Sie sind so lange für jegliche Nutzung der angebotenen Services und Inhalte und aller mit Ihrer Benutzeridentifizierung vorgenommenen Handlungen haftbar, bis Sie uns über den Verlust und/oder die vermeintliche missbräuchliche Verwendung benachrichtigt haben.)

Wir behalten uns nach eigenem Ermessen das Recht vor, eine Aufnahme in den Presseverteiler zu verweigern oder die Anmeldung zum Presse-Login zu sperren, sowie den Zugriff und/oder die Nutzung der angebotenen Services und Inhalte nicht zu gestatten.

Sonstige Bedingungen

Wir behalten uns vor, die vorliegenden Nutzungsbedingungen zu ändern oder diese Nutzungsbedingungen an den Dienst anzupassen, um zum Beispiel Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen oder Änderungen unseres Angebotes zu berücksichtigen. Wir ersuchen Sie daher die Nutzungsbedingungen regelmäßig zu überprüfen. Änderungen der Nutzungsbedingungen werden direkt auf der Seite veröffentlichen. Eine Änderung der Nutzungsbedingungen wird spätestens zum Zeitpunkt des Inkrafttretens veröffentlicht und gilt nicht rückwirkend.

Sollten einzelne Regelungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden oder eine Regelungslücke enthalten, so ist die Regelung durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, die der gewollten Regelung weitest möglich entspricht. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen bleibt davon unberührt.

Diese Nutzungsbedingungen beurteilen sich nach dem Recht der Republik Österreich. Gerichtsstand ist, soweit zulässig, Wien.

Belegexemplar

Sollten Sie über auf Basis der zur Verfügung gestellten Inhalte einen Bericht verfassen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns von Veröffentlichung ein Belegexemplar kostenfrei an folgende Anschrift zukommen lassen oder einen Link per E-Mail:

WELLDONE, WERBUNG UND PR GMBH
Lazarettgasse 19/OG 4
A-1090 Wien
Tel: +43 1 402 13 41 0
E-Mail: office@welldone.at


Wir hoffen, mit unserem Presseservice Ihre Arbeit bestmöglich zu unterstützen und freuen uns auf Ihre Berichterstattung.

Anmeldung

Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ja, ich stimme dem Versand von Pressenachrichten zu.
Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und stimme diesen zu.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Erhebung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu.

loading...

Pressecorner - Wir schaffen Neuigkeiten

Datenkorb: 0
0 Artikel vorgemerkt:
129Array ( [0] => stdClass Object ( [ID] => 493 [article_id] => 129 [name] => Gemeinsam vorsorgen in Pöggstall [path] => /wp-content/uploads/pressecorner/article/Gemeinsam-vorsorgen-in-Poeggstall.png [personen] => [copyright] => Welldone [titelbild] => 1 ) )

FORTSCHRITTE BEI PRAEVENIRE-PROJEKT „GEMEINSAM VORSORGEN IN PÖGGSTALL“

Gemeinsam-vorsorgen-in-Poeggstall
Fotocredit: © Welldone
1 Bild zu diesem Artikel

Nach der erfolgreichen Kick Off-Veranstaltung des PRAEVENIRE-Projekts „Gemeinsam vorsorgen in Pöggstall“ am 29. Juni in der Festhalle Pöggstall gibt es bereits erste Fortschritte der Maßnahmenumsetzung: Vor kurzem wurde der 200. Fragebogen für Erwachsene zur Studie zum Impfwissen der Bevölkerung in Kooperation mit der Medizinischen Universität Wien am Gemeindeamt in Pöggstall abgegeben.

Nach der erfolgreichen Kick Off-Veranstaltung des PRAEVENIRE-Projekts „Gemeinsam vorsorgen in Pöggstall“ am 29. Juni in der Festhalle Pöggstall gibt es bereits erste Fortschritte der Maßnahmenumsetzung: Vor kurzem wurde der 200. Fragebogen für Erwachsene zur Studie zum Impfwissen der Bevölkerung in Kooperation mit der Medizinischen Universität Wien am Gemeindeamt in Pöggstall abgegeben.

„Gemeinsam vorsorgen in Pöggstall“ beschäftigt sich mit der konkreten Förderung von Impfwissen und Impfschutz in der PRAEVENIRE-Partnergemeinde. Ziel ist es, die Bürger der Marktgemeinde Pöggstall umfassend zum Thema Impfschutz zu informieren und zu sensibilisieren um ihnen damit das Rüstzeug zu geben, die richtigen Entscheidungen für ihre Gesundheit zu treffen. Ein Kernstück des Projekts ist eine Studie in Kooperation mit der Medizinischen Universität Wien, die mittels Fragebogen das Impfwissen und die Veränderung des Impfwissens im Projektzeitraum misst – vom Startschuss im Juni 2016 bis hin zum Projektabschluss im April 2017. Im Rahmen des PRAEVENIRE-Projekts finden Informationskampagnen statt, deren Erfolg durch die Messung sichtbar wird.

Gemeinsames Engagement für Gesundheit

„Die Kick Off-Veranstaltung am 29. Juni war für uns der Auftakt zur konkreten Maßnahmenumsetzung von ´Gemeinsam vorsorgen in Pöggstall´. Während des Events und danach haben wir unsere örtlichen Vereine und Institutionen motiviert, ihren Beitrag zum Projekterfolg zu leisten. Erstes sichtbares Zeichen des Erfolges ist der 200. bei uns im Gemeindeamt abgegebene Fragebogen zum Impfwissen für Erwachsene, was mich sehr freut. Pöggstall hat sich das ambitionierte Ziel gesetzt, ´Gesunde Gemeinde´ zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt uns dieser erste Erfolg Auftrieb. Wir ruhen uns aber keineswegs darauf aus und werden das Projekt weiterhin kraftvoll unter Einbindung der Bevölkerung vorantreiben“, weiß Bürgermeisterin Margit Straßhofer zu berichten.

Hofrat Ing. Leopold Rötzer, Vizepräsident im Landesverband Niederösterreich des Österreichischen Roten Kreuz und langjähriger Bezirksstellenleiter in der Region, engagiert sich bereits seit der frühen Planungs- und Konzeptionsphase für „Gemeinsam vorsorgen in Pöggstall“. „Wir haben einen ersten Teilerfolg erreicht. Wer sich, wie ich, noch an Fälle von zum Beispiel Polio erinnern kann, dem wird bewusst, wie wichtig Impfungen für die Gesundheit der Menschen sind. Deshalb ist es für uns von größter Wichtigkeit, dass alle Beteiligten an einem Strang ziehen und wir damit gemeinsam einen Beitrag zu einem gesünderen Pöggstall leisten“, zeigt sich Rötzer über die Entwicklung des PRAEVENIRE-Projekts erfreut.

„Impfschutz ist ein wichtiges Thema für alle Generationen. Deshalb unterstütze ich das Projekt. In meiner Ordination liegen die Fragebögen der Studie auf, mein Team und ich motivieren unsere Patienten, ihn auszufüllen und so ihren Beitrag zu ´Gemeinsam vorsorgen in Pöggstall´ zu leisten“, erklärt Dr. Franz Wurzer, Allgemeinmediziner in Pöggstall, sein Engagement. Auch in der Pöggstaller  Apotheke „Zur Mariahilf“ werden die Bürger der Marktgemeinde motiviert, an der Befragung teilzunehmen. „Zum Thema Impfen existieren viele Mythen. Um Skepsis abzubauen, ist sachliche Information nötig um die Menschen aufzuklären. Die Studie zeigt jene Bereiche auf, in denen Wissenslücken bestehen. Dadurch können wir in Zukunft gezielter informieren“, so Apothekerin Mag. Elisabeth Gmach-Mittermayer.

Studie zum Impfwissen

„Schutzimpfungen zählen zu den wirksamsten Vorsorgemaßnahmen die der Medizin zur Verfügung stehen. Der Fragebogen zum Impfwissen erfasst in einem ersten Schritt das aktuelle Impfwissen der Pöggstaller – als eine repräsentative Gemeinde in Österreich. Es gibt ihn in zwei Ausführungen – für Erwachsene und für Kinder. Die Messung des aktuellen Wissens dient dazu, jene Bereiche aufzuzeigen, in denen vermehrter Informationsbedarf oder Skepsis besteht, um die Bürger der Marktgemeinde im Weiteren durch gezielte Informationsangebote dabei zu unterstützen, die für ihre individuelle Situation bestmöglichen Entscheidungen zu treffen“, so Univ.-Prof. Dr. Ursula Wiedermann-Schmidt, Leiterin des Instituts für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin der Medizinischen Universität Wien und Vorsitzende des Nationalen Impfgremiums. Sie begleitet „Gemeinsam vorsorgen in Pöggstall“ zusammen mit ihrem Team von der Medizinischen Universität Wien. Die Erfassung des Impfwissens der Kinder startet nach den Sommerferien unter tatkräftiger Mithilfe der Volksschule Pöggstall sowie der Neuen Mittelschule Pöggstall.

„Wir erheben in der Studie das Impfwissen, die Impfbereitschaft sowie die grundsätzliche Haltung der Bürger der Marktgemeinde Pöggstall zur Thematik. Dies erlaubt in einem nachfolgenden Schritt die Analyse der Ergebnisse. Daraus identifizierte Wissenslücken und Bedenken bieten eine Grundlage zur besseren Aufklärung und Information über Impfungen, wodurch die Bewohner von Pöggstall direkt profitieren“, fasst Anja Keplinger, Betreuerin der Studie zum Impfwissen der Pöggstaller, zusammen.

Notwendigkeit zur Steigerung der Gesundheitskompetenz

Gesundheitskompetenz ist die Fähigkeit, Gesundheitsinformationen zu finden, zu verstehen, zu beurteilen und anzuwenden, um im Alltag angemessene Entscheidungen zur Gesundheit treffen zu können – so die Definition von „Gesundheitskompetenz“ im Bericht „Health Literacy in Europe“ (HLS-EU) aus dem Jahr 2015. Ihre Stärkung ist als Ziel im dritten Rahmengesundheitsziel verankert. Um es zu erreichen,  ist eine Teilnahme der Bevölkerung an der Gesundheitsvorsorge essenziell. Wie wichtig eine Förderung der Gesundheitskompetenz in Österreich ist, legt der Bericht ebenso offen: So befinden sich 18,2 Prozent der Österreicher im Bereich der inadäquaten und 38,2 Prozent im Bereich der problematischen Ausprägung. Zum Vergleich: In den Niederlanden sind es nur 1,8 Prozent (inadäquat) bzw. 26,9 Prozent (problematisch).

Über PRAEVENIRE

Die Idee hinter der unabhängigen Initiative PRAEVENIRE ist es, vorhandenes internationales Wissen, basierend auf Beschlüssen aus Österreich, zu bündeln und auf Gemeindeebene umzusetzen. PRAEVENIRE bleibt nicht in der Theorie verhaftet, sondern übersetzt nationale und internationale Expertise in Kooperation mit den vier Partnergemeinden Bruck an der Mur (Stmk.), Haslach an der Mühl (OÖ), Pöggstall (NÖ) und Satteins (Vlbg.) in konkrete Maßnahmen als Good-Practice-Beispiele.

Mehr Infos zu PRAEVENIRE finden Sie HIER

Die in diesem Pressetext verwendeten Personen- und Berufsbezeichnungen treten der besseren Lesbarkeit halber nur in einer Form auf, sind aber natürlich gleichwertig auf beide Geschlechter bezogen.

Service

Plaintext - 7285 Zeichen
Artikel Drucken
Artikel an E-Mail verschicken

Welldone Werbund und PR GmbH
Lazarettgasse 19
1090 Wien