side-area-logo

Sehr geehrte MedienvertreterInnen, willkommen in unserem Pressebereich. Vielen Dank, dass Sie unser Informationsangebot zu unserem Unternehmen, unseren Produkte und Leistungen nutzen. Die Informationen und Inhalte werden Ihnen von der WELLDONE, WERBUNG UND PR GMBH, Lazarettgasse 19/OG 4, A-1090 Wien, zur Verfügung gestellt. Wir stellen Ihnen gerne Text-, Bild- und Filmmaterial für Ihre Berichterstattung über unser Unternehmen zur Verfügung. Die Nutzung der Dienste setzt voraus, dass Sie diesen Nutzungsbedingungen zustimmen.

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln die Inanspruchnahme der im Internet bereitgestellten Inhalte auf http://presse.welldone.at. Der Zugriff auf das WELLDONE Online Presse-Center sowie die darüber zugänglichen Funktionen und Inhalte hat ausschließlich in Übereinstimmung mit den genannten Bedingungen zu erfolgen. Diese Bedingungen schließen die Regelungen zum Datenschutz mit ein. Durch die Verwendung des zur Verfügung gestellten Services und ihrer Inhalte, stimmen Sie zu, dass Sie die Bedingungen gelesen und akzeptiert haben.

Exklusiver Service für Medien und JournalistInnen

Über das Presse-Center haben Sie Zugang auf unsere Presse-Mitteilungen und Presse-Download-Bereich. Die zur Nutzung bereitgestellten Inhalte sind kostenlos. Mit der Nutzung unseres Online Presse-Centers sichern Sie zu, die angebotenen Inhalte und Materialien ausschließlich zum Zwecke Ihrer beruflichen redaktionellen und journalistischen Tätigkeit zu nutzen. Das Bildmaterial, Daten und Informationen sind vorbehaltlich einer anderweitigen Vereinbarung grundsätzlich nur für die Verwendung durch Journalisten und Pressemitarbeiter freigegeben.

Nutzungsrecht- und zweck

Die Inhalte dürfen im Rahmen eines einfachen Nutzungsrechts allein zum vorgegebenen Nutzungszweck über den betreffenden Inhalt genutzt werden, auf welchen sich die jeweiligen Materialien beziehen. Inhalte können grundsätzlich kostenfrei heruntergeladen und im Rahmen der Berichterstattung für folgende Zwecke genutzt werden: Presseveröffentlichungen, Veröffentlichungen in Printmedien, Veröffentlichungen durch Film und Fernsehen, Veröffentlichung in Onlinemedien, mobilen Medien und multimediale Veröffentlichungen. Eine darüber hinausgehende Nutzung für kommerzielle Zwecke jeder Art oder private Nutzung, insbesondere für Werbezwecke, ist nicht zulässig und ausdrücklich untersagt.

Inhalte und Materialien dürfen bearbeitet und verändert werden, solange die eindeutige Erkenntlich gewährleistet bleibt und keine inhaltliche Veränderung, die eine mögliche andere Bedeutung als den ursprünglichen Inhalt begünstigt. Die Inhalte dürfen nicht in einem sinnentstellten Zusammenhang wiedergegeben werden. Die Verfremdung der Materialien ist nicht gestattet.

Das Nutzungsrecht ist zeitlich auf die Verfügbarkeit der Inhalte im Presse-Center begrenzt bzw. und räumlich auf das Tätigkeitsgebiet unseres Unternehmens beschränkt. Verwendung der Inhalte in einem anstößigen bzw. gesetzeswidrigen Kontext ist nicht gestattet und zu unterlassen.

Weitergabe und Vervielfältigung

Die Weitergabe und/oder Vervielfältigung der Inhalte an Dritte, soweit dies nicht im Rahmen des vorgegebenen Nutzungszwecks zwingend erforderlich ist, ist nicht gestattet. Die elektronische Speicherung der Bilddaten, die Datenübertragung und jegliche andere Vervielfältigung sind nur im Rahmen der üblichen Produktionsabläufe und für die Dauer der rechtmäßigen und bestimmungsgemäßen Nutzung gestattet. Es ist untersagt Inhalte durch Sie oder einen Dritten als Teil eines Services zu verwenden, zu speichern oder herunterzuladen, der den von uns angebotenen Services ähnelt oder sie ersetzt.

Urheber- und Persönlichkeitsrechte und Rechtshinweis

Alle Inhalte sowie die Gestaltung selbst, sind durch Urheber- und Persönlichkeitsrechte, eingetragene Markenrechte, sowie sonstige Gesetze, die in Zusammenhang mit dem Recht auf geistiges Eigentum stehen, geschützt.

Alle im Presse-Center gezeigten Inhalte wie Texte, Bilder, Videos, Audiodateien, Dokumente sowie andere Inhalte, die im System angeboten werden, sind im Eigentum unseres Unternehmens, seinen Lizenzgebern oder externen Eigentümern, die Inhalte bereitstellen und im System genannt werden. Bei Verwendung von Bildern, Filmen oder anderen Abbildungen ist unser Unternehmen und wenn vorhanden der ausgewiesene Copyrighthinweis, der Name des Fotografen beziehungsweise der Name der Agentur anzugeben. Dies gilt auch für elektronische Publikationen.

Wir übernehmen für die zur Verfügung gestellten Materialien- außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit - keine Haftung, dass diese nicht gegen Rechte Dritter verstoßen oder wettbewerbsrechtlichen oder sonstigen gesetzlichen Vorschriften entgegenstehen.

Bereitstellung von Service und Inhalten

Wir unternehmen alle zumutbaren Anstrengungen, um eine kontinuierliche Bereitstellung der Services und Funktionen zu gewährleisten. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für die Verfügbarkeit der Inhalte, sowie für den Zugang oder Funktionsfähigkeit des Online Presse-Centers.

Die zur Verfügung gestellten Inhalte werden ohne Gewährleistung bereitgestellt. Wir schließen jede Garantie der Vollständigkeit, der zufriedenstellenden Qualität sowie der Eignung für einen bestimmten Zweck der angebotenen Inhalte aus. Zudem behalten wir uns das Recht vor, alle im Online-Presse-Center bereitgestellten Inhalte ohne vorherige Ankündigung zu ändern.

Inhalte können Links zu anderen Websites enthalten. Wir haben keine Kontrolle über Drittanbieter-Websites und sind nicht für deren Inhalt oder für jegliche Verluste oder Schäden verantwortlich, die sich für Sie aus der Nutzung solcher Drittanbieter-Websites ergeben.

Anmeldung und Zugang

Angaben, die im Rahmen der Aufnahme in den Presseverteiler oder der Anmeldung zum Presse-Login getätigt werden, müssen auf Basis richtiger und aktueller Daten erfolgen, der Wahrheit entsprechen und vollständig sein. Die Angaben sind bei Bedarf auf den neuesten Stand zu aktualisieren.

(Sie sind verpflichtet, die Ihnen mitgeteilten Zugangsdaten geheim zu halten und im Falle des Abhandenkommens uns unverzüglich hierüber zu informieren. Die Sicherheit dieser Benutzeridentifizierung liegt in Ihrer Verantwortung. Sie sind so lange für jegliche Nutzung der angebotenen Services und Inhalte und aller mit Ihrer Benutzeridentifizierung vorgenommenen Handlungen haftbar, bis Sie uns über den Verlust und/oder die vermeintliche missbräuchliche Verwendung benachrichtigt haben.)

Wir behalten uns nach eigenem Ermessen das Recht vor, eine Aufnahme in den Presseverteiler zu verweigern oder die Anmeldung zum Presse-Login zu sperren, sowie den Zugriff und/oder die Nutzung der angebotenen Services und Inhalte nicht zu gestatten.

Sonstige Bedingungen

Wir behalten uns vor, die vorliegenden Nutzungsbedingungen zu ändern oder diese Nutzungsbedingungen an den Dienst anzupassen, um zum Beispiel Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen oder Änderungen unseres Angebotes zu berücksichtigen. Wir ersuchen Sie daher die Nutzungsbedingungen regelmäßig zu überprüfen. Änderungen der Nutzungsbedingungen werden direkt auf der Seite veröffentlichen. Eine Änderung der Nutzungsbedingungen wird spätestens zum Zeitpunkt des Inkrafttretens veröffentlicht und gilt nicht rückwirkend.

Sollten einzelne Regelungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden oder eine Regelungslücke enthalten, so ist die Regelung durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, die der gewollten Regelung weitest möglich entspricht. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen bleibt davon unberührt.

Diese Nutzungsbedingungen beurteilen sich nach dem Recht der Republik Österreich. Gerichtsstand ist, soweit zulässig, Wien.

Belegexemplar

Sollten Sie über auf Basis der zur Verfügung gestellten Inhalte einen Bericht verfassen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns von Veröffentlichung ein Belegexemplar kostenfrei an folgende Anschrift zukommen lassen oder einen Link per E-Mail:

WELLDONE, WERBUNG UND PR GMBH
Lazarettgasse 19/OG 4
A-1090 Wien
Tel: +43 1 402 13 41 0
E-Mail: office@welldone.at


Wir hoffen, mit unserem Presseservice Ihre Arbeit bestmöglich zu unterstützen und freuen uns auf Ihre Berichterstattung.

Anmeldung

Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ja, ich stimme dem Versand von Pressenachrichten zu.
Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und stimme diesen zu.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Erhebung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu.

loading...

Pressecorner - Wir schaffen Neuigkeiten

Datenkorb: 0
0 Artikel vorgemerkt:
93Array ( [0] => stdClass Object ( [ID] => 302 [article_id] => 93 [name] => 2. PMCA-Impuls: Der Pharmamarkt in Zahlen 2016 [path] => /wp-content/uploads/pressecorner/article/2-PMCA-Impuls-Der-Pharmamarkt-in-Za.jpg [personen] => v. l.: Mag. Elisabeth Keil, Präsidentin des PMCA, Dr. Frank Wartenberg, President Central Europe bei QuintilesIMS, Mag. Erika Sander, Geschäftsführerin bei QuintilesIMS [copyright] => PMCA/Katharina Schiffl [titelbild] => 1 ) )

2. PMCA IMPULS 2017: DER PHARMAMARKT IN ZAHLEN 2016

2-PMCA-Impuls-Der-Pharmamarkt-in-Za
v. l.: Mag. Elisabeth Keil, Präsidentin des PMCA, Dr. Frank Wartenberg, President Central Europe bei QuintilesIMS, Mag. Erika Sander, Geschäftsführerin bei QuintilesIMS
Fotocredit: © PMCA/Katharina Schiffl
6 Bilder zu diesem Artikel

Unter dem Titel „Der Pharmamarkt in Zahlen 2016“ führten Mag. Erika Sander, Geschäftsführerin bei QuintilesIMS, und Dr. Frank Wartenberg, President Central Europe bei QuintilesIMS, als Impulsspeaker des 2. PMCA Impuls 2017 durch einen spannenden Abend und beschäftigten sich dabei unter anderem mit der Entwicklung des RX, Generika- und OTC-Marktes, den stärksten Indikationen des Jahres 2016, dem Vergleich zwischen Österreich und dem internationalen Pharmamarkt sowie aktuellen Trends.

Traditionell beschäftigte sich der zweite von sieben diesjährigen Impulsabenden des Pharma Marketing Clubs Austria (PMCA) mit den Entwicklungen des Pharmamarktes des vergangenen Jahres. Unter dem Titel „Der Pharmamarkt in Zahlen 2016“ führten Mag. Erika Sander, Geschäftsführerin bei QuintilesIMS, und Dr. Frank Wartenberg, President Central Europe bei QuintilesIMS, als Impulsspeaker durch den spannenden Abend und beschäftigten sich dabei unter anderem mit der Entwicklung des RX, Generika- und OTC-Marktes, den stärksten Indikationen des Jahres 2016, dem Vergleich zwischen Österreich und dem internationalen Pharmamarkt sowie aktuellen Trends. Die Begrüßung der zahlreichen Teilnehmer erfolgte durch Mag. Elisabeth Keil, Präsidentin des PMCA.  Eines vorneweg: Der globale Pharmamarkt befindet sich weiter auf dynamischen Wachstumskurs.

Wien, 21. Februar 2017 – Der 2. PMCA-Impuls 2017 stand ganz im Zeichen von Kennzahlen des Pharmamarktes des vergangenen Jahres. In der globalen Betrachtung stellte Dr. Frank Wartenberg für den Pharmamarkt 2016,  insbesondere für den US-Markt, ein beschleunigtes Wachstum fest, während etwa der deutsche Pharmamarkt weiterhin ein solides Wachstum aufweist. Eine Prognose von QuintilesIMS konstatiert ein Wachstum des weltweiten Pharmamarktes bis 2020 auf 1,4 Billionen US-Dollar, Voraussetzung hierfür ist ein prognostiziertes durchschnittliches jährliches Wachstum  von 4 bis 7 %. In Hinblick auf die Arzneimittelausgaben dominieren weiterhin „Developed Markets“ – bedingt durch höhere Preise pro Packung und der Nutzung innovativer Medikamente in einer Vielzahl von Indikationen.

Der Einsatz von Biologika gewinnt, so Dr. Frank Wartenberg, weiterhin an Bedeutung. Biologika dringen zunehmend in neue Anwendungsbereiche, etwa der Asthmatherapie, vor. Vor diesem Hintergrund ist bei der Einführung neuer Produkte eine vermehrte Konkurrenzsituation zu erwarten, wodurch der Stellenwert von Multi-Channel Ansätzen zum Ausgleich der Balance zwischen Investitionen und verfügbaren Budgets weiter steigt. Neben kommerziellen und Marktzugangsherausforderungen stehen Pharmaunternehmen weltweit auch vor neuen regulatorischen Aufgaben im Bereich der Pharmalogistik.

„In der globalen Betrachtung zum weltweiten Wachstum des Pharmamarktes sind die USA sehr wichtig und bleiben es auch in Zukunft.  Das Wachstum der sogenannten Pharmerging Markets hat sich im Vergleich zur Vergangenheit verringert. Nichts desto trotz bleiben Märkte wie China für das globale Marktwachstum weiter von großer Bedeutung“, wusste Dr. Frank Wartenberg im Rahmen seines Vortrags zu berichten. Er führte zur europäischen Situation weiter aus: „In 2020 wird der Anteil an sogenannten Specialities bei rund 40% liegen. Dabei handelt es sich um spezialisierte, hochinnovative Medikamente, etwa aus dem Bereich der Onkologika. Die Pipelines der pharmazeutischen Unternehmen zur Entwicklung innovativer Medikamente sind gut gefüllt. Dies lässt in den nächsten Jahren weiter ein starkes Wachstum in diesem Segment erwarten.“

Pharmamarkt in Österreich 2016

Im Anschluss bot Mag. Erika Sander Einblicke in den österreichischen Pharmamarkt des Jahres 2016. Der österreichische Gesamtmarkt, inkludiert sind öffentliche Apotheken, Hausapotheken und Anstaltsapotheken, weist 2016 ein wertmäßiges Wachstum von rund 3 % im Vergleich zum Vorjahr auf. Mag. Erika Sander nannte Details: „Das Rx-Segment platziert sich im niedergelassenen Bereich mit 1,4 % Wachstum hinter den letzten beiden Jahren, in denen das Wachstum rund 5 % betrug. Im niedergelassenen Bereich liegt der Generikaanteil bei 19,4 %. Für den Krankenhausmarkt, bewertet zu Fabriksabgabepreisen, lässt sich ein Wachstum um 6,2 % gegenüber dem Vorjahr nachweisen. Der Anstieg in diesem Segment war damit ähnlich hoch wie im Jahr 2015. Gegenüber dem Vorjahr weist der OTC-Markt ein Wachstum von 2,2 % auf. Das registrierte und das nicht-registrierte Segment weisen dabei sehr ähnliche Wachstumsraten auf. Der wertmäßige Anteil des OTC-Segments am öffentlichen Apothekenmarkt beträgt 15,7 %.“

Mit einem wertmäßigen Anteil am Retail-Markt von 14,3% waren die umsatzstärksten Indikationen im niedergelassenen Bereich Onkologika, Hepatitis-C-Produkte, HIV-Präparate sowie NOAKs (Neue orale Anti-Koagulantien). Die führende Indikation im Krankenhausbereich war mit 20,2 % des Wertanteils am Krankenhausmarkt das Segment der Onkologie. „Im OTC-Segment sind die Indikationen Husten und Erkältung, Magen- und Verdauungsmittel sowie Schmerz- und Rheumamittel mit einem Marktanteil von über 45 % führend. Die umsatzstärksten Marken des österreichischen OTC-Segments waren Dr. Böhm (Apomedica), Omni-Biotic (Institut Allergosan) und Bepanthen/-ol“ (Bayer)“, so Mag. Erika Sander, in ihrer Betrachtung des österreichischen OTC-Marktes.

Zunehmende Digitalisierung: Globale Trends

Nach der Vorstellung von Zahlen des österreichischen Pharmamarktes widmete sich Dr. Frank Wartenberg abschließend noch globalen Trends vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung. Er verwies darauf, dass mit Ressourcen künftig noch zielgerichteter umgegangen werden muss und in Folge auch der geografische Fokus spezifischer gestaltet werden wird. Gezieltes  Multi-Channel Marketing und Multi-Channel Management wird dadurch wichtiger und birgt Chancen für die pharmazeutische Industrie, während traditionelle Vertriebs- und Kommunikationswege in der Quantität an Bedeutung verlieren werden.

„Etwa 60 % aller digitalen Kontakte finden statt, wenn der Arzt zu Hause ist. Etwa via Email. Digitale Kontakte erhöhen die Flexibilität der Kommunikation und werden durchaus gewünscht“, illustrierte Dr. Frank Wartenberg anhand eines Beispiels. Um Multi-Channel Ansätze erfolgreich umzusetzen ist, so der Experte von QuintilesIMS, ein klares Bekenntnis zu einem solchen Vorgehen, beginnend mit der Führungsebene der jeweiligen Unternehmen, klare Strukturen und klare Verantwortungs- und Kompetenzbereiche nötig.

Im Anschluss an die Vorträge hatten die Teilnehmer der Veranstaltung noch die Möglichkeit Fragen an die beiden Impulsspeaker zu stellen. Die Einblicke des Abends wurden mit sehr großem Interesse aufgenommen und boten im Anschluss Gesprächsstoff für spannende Diskussionen.

PMCA-Programmvorschau 2017

Auch in diesem Jahr stehen in gewohnter Manier einige Highlights auf dem PMCA-Programm. Wie bereits 2016 finden auch heuer insgesamt sieben PMCA-Impulse statt – der nächste Termin ist bereits der 20. März 2017. Darüber hinaus finden am 18. Mai 2017 wieder die „Best of Pharma Advertising Gala“ sowie der PMCA-Tag im Oktober statt.

Über den PMCA

Seit seiner Gründung stellt der Pharma Marketing Club Austria (PMCA) eine Plattform mit dem Schwerpunkt „Marketing im Gesundheitswesen“ für Agenturen, Pharmafirmen, Verlage, Dienstleister und andere medizin-orientierte Unternehmen dar. Der PMCA bezeichnet sich selbst als „Netzwerk des Wissens“ und hat es sich zum Ziel gesetzt, Entwicklungen und Trends für den Gesundheitsmarkt aufzuspüren und Impulse zu setzen, aber vor allem die einzelnen Marktteilnehmer miteinander zu vernetzen. 2015 feierte der Pharma Marketing Club Austria sein 20-jähriges Bestehen.

Weitere Informationen sowie alle Termine finden Sie unter www.pmca.at

Die in diesem Pressetext verwendeten Personen- und Berufsbezeichnungen treten der besseren Lesbarkeit halber nur in einer Form auf, sind aber natürlich gleichwertig auf beide Geschlechter bezogen.

Service

Plaintext - 8105 Zeichen
Artikel Drucken
Artikel an E-Mail verschicken

Welldone Werbund und PR GmbH
Lazarettgasse 19
1090 Wien